Montag 18 Juni 2018

Nachdem die World Tour mit dem Star-System schon die Anzahl der Turniere für 2018 enorm erweitert und vor allem Turniere mit weniger Preisgeld (sog. 1 bis 3 Star Event) eingeführt hatte, beklagten sich viele der Top Spieler, dass sie ihren Sport nicht mehr ausreichend finanzieren könnten. Die Majors Tour als Beispiel richtet dieses Jahr z.B. nur noch 3 Events aus, plus das Final.

Um sicher auch dieser Entwicklung entgegenzuwirken und auch den Sport weiter zu entwickeln gibt es nun eine neue King of the Court Crown Series 2018, die zunächst an 4 Terminen im September 2018 stattfindet. Es handelt sich um Einladungsturniere mit einem Preisgeld der gesamten Tour von 450.000 US Dollar. Das beliebte Trainingsspiel „King of the court“ wurde so erweitert, dass daraus einne Turnierserie entstand.
Gespielt wird auf Zeit und es ist das Ziel jedes Teams auf der sogenannten „King“ Seite des Courts zu spielen, denn nur hier zählen die Punkte für das spätere Ergebnis. Alle Infos zum Modus findet man hier.

Die Agentur Sportworx aus den Niederlanden hatte dieses Event 2017 in Utrecht getestet und nun mit der FIVB und auch der AVP (USA Tour) schließlich diese neue Serie gestartet. So gibt es nun auch, nach dem 4 Star Event in Huntington Beach, eine weitere Kooperationen zwischen der FIVB und der AVP. Die King of the Court Serie wird neben den zwei Standorten in Europa, Utrecht und Belgien dann auch in den USA auf Hawaii und erneut in Huntington Beach ausgetragen.

Die Termine sind die Folgenden:

September 7, 2018 - Utrecht, Netherlands - Jaarbeursplein
September 8, 2018 - Belgium - Location TBC
September 14-16, 2018 - Honolulu, Oahu, Hawaii, USA - Fort deRussy, Waikiki
September 22-23, 2018 - Huntington Beach, CA, USA - Huntington Beach Pier

Mittwoch 23 Mai 2018

Der 23.5.2018 wird wohl als besonderer Tag in die Geschichte des Beach-Volleyballs eingehen, da sich überraschend das bisher erfolgreichste Team der letzten Jahre, die Brasilianer Alison und Bruno getrennt haben.

1

Blocker Alison und der wohl beste Abwehrspieler der Welt Bruno, gewannen in Rio emotional olympisches Gold und dominierten lange auch als Weltmeister 2015 die World Tour. Nach zuletzt schlechten Ergebnissen entschied das Team nun ab sofort getrennte Wege zu gehen. Alison sagt zur Trennung, dass sie eine tolle Zeit zusammen hatten, doch jetzt an einem Punkt angekommen seien, an dem beide der Meinung waren, dass sie neue Herausforderungen angehen wollen.

Dienstag 13 März 2018

Völlig überraschend wurde heute vom Volleyball Mag gemeldet, dass sich die Teams Sara Hughes und Kelly Claes und Brooke Sweat und Summer Ross getrennt haben.

1
Claes / Hughes waren nach ihrer College Saison, die im letzten Frühjahr mit dem Titel endete, das seit langem erfolgversprechendste USA Nachwuchsteam. Das Team etablierte sich schnell im Hauptfeld der FIVB und gewann 2017 auch die US Meisterschaft. Beide hatten mit ihrem Team der USC einen Rekord in ungeschlagenen Siegen in der College Zeit aufgestellt. Noch im Winter hatte Sara Hughes bestätigt, dass sie auch nach Anfragen von Kerri Walsh weiter die besten Chancen mit ihrer Partnerin Kelly Claes sieht und es wichtig sei, dass sie weiter davon profitieren, dass sie schon sehr lange als Team harmonieren.

Samstag 3 März 2018

UPDATE: Nick Lucena und Phil Dalhauser (USA) gewinnen ihr Heimevent im Finale gegen Lupo / Nicolai (ITA). Bronze gewinnen Smedins / Samoilovs (LAT). Bei den Frauen gewinnen Barbara und Fernada vor ihren Landsfrauen Lima / Horta. Bronze gewinnen Sweat / Summer (USA) die das Bronze Match gegen das starke deutsche Team Victoria Bieneck und Isabel Schneider gewinnen.

--

Mit dem Event in Fort Lauderdale (USA) startet auch die Major Series mit ihren FIVB 5 Star Events in die Saison. Das 1. von 3 Majors ist für viele Teams das erste Turnier in der Sonne und bei warmen Temperaturen.

1

Alle Top Teams sind natürlich am Start und Phil Dalhausser und Nick Lucena haben sogar ein Heimspiel, da sie aus Florida stammen und dort das Beach-Volleyball spielen angefangen haben.

Sonntag 4 Februar 2018

Das erste große Beach-Volleyball Event ist mit dem 4-Star in Den Haag schon vorüber aber die Vorbereitung der Teams läuft weiter auf Hochturen, damit alle Teams spätestens beim Major Event in Fort Lauderdale bestens präpariert sind. Nach dem sensationellen Sieg des neuen USA Teams Alix Klineman und April Ross, gilt es nun auch für die Teams, die in Den Haag noch ausgesetzt hatten, wieder voll anzugreifen.

1

Auch Dalhausser und Lucena aus den USA steigen erst in Fort Lauderdale wieder ein. Die deutschen Teams befinden sich nach und nach alle auf Tenerifa, um dort ein erstes Outdoor Training zu absolvieren. Kira Walkenhorst hat sich nach ihrer Hüftoperation nun auch an der Schulter operieren lassen und nutzt somit die Babypause ihrer Partnerin Laura Ludwig, um in Ruhe die Reha zu absolvieren und die Grundlagen nach den Op´s zu legen.

Samstag 6 Januar 2018

Vom 03.-07.Januar 2018 findet zum zweiten Mal in Den Haag das Dela Beach Open statt und ist damit das erste FIVB World Tour 4-Star Event des Jahres. Die Besonderheit: Bei dem Turnier handelt es sich um ein Indoor-Event. Alle Spiele finden somit in einer Beachhalle statt.

1

Um dies zu ermöglichen wurde der Sportcampus Zuiderpark in Den Haag umgerüstet und zur Beachhalle umfunktionert. Auch für viele der internationalen Top Teams wie beispielsweise Patterson/Slick aus Amerika, Elize Maia / Taiana Lima aus Brasilien oder die für Quatar spielenden Ahmed Tijan/Cherif, ist dies ungewohnt, da sie in der Regel auch im Winter Outdoor trainieren und spielen können. Deutsche Teams wie Borger / Kozuch und Ittlinger / Behrens versuchen ebenfalls erfolgreich in das neue Jahr zu starten.

Dienstag 19 Dezember 2017

Es wurde schon vermutet aber nun ist es offiziell. Auch 2018 gibt es wieder ein World Tour Turnier in Deutschland. Wie 2017 findet das World Tour Final wieder in Hamburg statt. Am Hamburger Rothenbaum Stadion spielen vom 14. bis 19.August die besten Teams der FIVB World Tour und 4 Wild Cards um die 100.000 $ Preisgeld für die Sieger.

1

Somit besteht die Major Serie aus 4 Turnieren. Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben somit wieder ein Heimspiel und werden versuchen trotz der in diesem Winter bereits erfolgten OP von Kira, im August ihren Titel verteidigen zu können. Laura und Kira wurden auch 2017 wieder als "Mannschaft des Jahres" in Deutschland ausgezeichnet.

Mittwoch 22 November 2017

Nachdem die FIVB ihren Eventkalender für die neue Saison bereits vor wenigen Wochen veröffentlicht hat, wurde nun auch der Plan der Major Series offiziell veröffentlicht.

Die Major Events, die zur höchsten Kategorie (5 Star Event) der FIVB World Tour gehören, wurden nun für 3 Standorte bestätigt. Zusätzlich zu den Turnieren in Fort Lauderdale USA (27.02.18 - 04.03.18), Gstaad SUI (10.07.18 - 15.07.18) und Wien AUT (31.07.18 - 05.08.18) findet noch das World Tour Final, an einem noch geheimen Ort, vom 14. bis 19.August 2018 statt. Damit sind bekannte Orte aus den vergangenen Jahren wieder im Kalender und Wien ist nach der WM 2017 nun als neuer Major Standort als Ersatz für Klagenfurt im Kalender enthalten.

Die Veröffentlichung der Kalenders bedeutet aber auch, dass entgegen der Ankündigung u.a. im FIVB Kalender, das in den letzten Jahren immer beliebter gewordene Event in Porec (CRO) nicht veranstaltet wird. Dies ist überraschend, da dieses Event bereits Auszeichnungen in Kroatien gewonnen hatte und die Major Serie durch Porec auch in einem beliebten Urlaubsort präsent war.

Die größte Neuerung und Überraschung für die Tour ist aber die Tatsache, dass der Namenssponsor und neben Red Bull Hauptsponsor, die Swatch AG nicht mehr als Titelsponsor genannt wird und auch aus sämtlichen Logos entfernt wurde. Der noch nicht bestätigte Ausstieg von Swatch aus dem Majors Projekt kommt überraschend, da Swatch zusammen mit Red Bull und der Agentur ACTS die neue Tour vor ein paar Jahren zusammen gestartet hatte und Stück für Stück mit Events vergrößtern wollte. Ob der Ausstieg von Swatch komplett erfolgte oder nur die Art des Sponsorings geändert wurde ist aktuell noch nicht bekannt.

Donnerstag 9 November 2017

Nachdem der Sommer und auch die Beach-Volleyball Saison mit all den großartigen Events nun schon eine Weile vorbei ist und die meisten Teams nach einer Pause nun wieder im Wintertraining sind, gibt es auch schon den neuen World-Tour Plan der die Events für das Jahr 2018 enthält.

Wie schon 2017 gibt es wieder die Aufteilung der einzelnen Turnierwertigkeiten, bezogen auf die zu gewinnenden Punkte und das Preisgeld. 5 Star Events sind die Events der Major Series mit der höchsten Wertigkeit.

1

Wie wir berichteten gab es in 2017 relativ wenige hochrangige Events, sprich kaum 5 oder 4 Star Events, was die Teams bemängelt hatten, da es dadruch nur schwer möglich war, genug Preisgeld zu gewinnen und so die Saison zu finanzieren. 2018 ist dies nun nicht mehr der Fall, da es allein elf 4-Star Events gibt und aktuell 4 Major Series Events. Wie wir bereits über Twitter berichteten, gibt es nach der WM in 2017 nun an gleicher Stelle, in Wien ein Major Event. Das Turnier in Klagenfurt ist bekanntlich nicht mehr am Standort Klagenfurt zu realisieren und somii wird sich weiter auf Wien konzentriert.

Sonntag 27 August 2017

Es ist das Finale der Major Serie, der World Tour und die 12 besten Teams wurden nach Hamburg geladen um die 100.000 Dollar Preisgeld zu gewinnen, die die Sieger bekommen.

Somit war es ein Heimspiel für die Olympiasieger- und Weltmeisterinnen und die Erwartungen waren groß. Kira und Laura dominierten aber wie schon zuletzt bei der WM ihre Gegner und gewannen im Finale gegen Agatha und Duda aus Brasilien. Kira Walkenhorst, die mit Schmerzen spielte und sowohl Schulter und Hüfte verletzt hatte, kämpfte sich durch das Turnier und Blockte wie gewohnt großartig.

Vor vollen Rängen waren die Emotionen nach dem Sieg groß und die Siegerinnen sichtlicht erschöpft aber glücklich.

Alle Bilder und Impressionen gibt es in der Galerie und im Videokanal. Aktuelle Dinge gibt es über Twitter und Instagram.

Am Sonntag steht nur das Finale der Männer zwischen Phil Dalhausser / Nick Lucena (USA) und Evandro und Andre (BRA)an.

Partner

 

Diese Webseite nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos Ok